Dienstag, 6. März 2012

Offekofta

Mein Offe ist fertig!


Aber ich werde wieder mal ribbeln müssen. Insgesamt ist die Jacke etwas zu groß geworden, das ist bei dem Schnitt allerdings nicht so schlimm, aber die Ärmel sind zu lang und dadurch speziell im unteren Teil zu weit. Sechs Reihen werde ich wohl wieder auftrennen und dann auch hier die grüne I-Cord mit einer kleineren Nadelstärke stricken.
Das Offe-Stricken hat viel Spaß gemacht, nicht nur weil es ein KAL ist, bei dem nach und nach immer mehr Strickerinnen fertig werden und ihre unterschiedlichen Modelle zeigen, sondern auch weil ich drei nützliche Dinge dabei gelernt habe.

1. Den provisorischen Anschlag, den hatte ich bis dahin noch nie gemacht, er war hier nötig, um einen schönen unsichtbaren Übergang für das Einstricken der Ärmel zu erreichen. Geholfen hat mir dabei dieses Video.

2. Das Ringelstricken ohne Farbversatz.  Um den Versatz beim Rundstricken von Streifen abzumildern, strickt man eine Reihe mit der neuen Farbe und bevor die erste Masche der zweiten Reihe gestrickt wird, holt man die darunter liegende Masche auf die linke Nadel und strickt nun die beiden gemeinsam ab.

3. Das Abketten mit der I-Cord. Die vorderen Kanten hatten einen provisorischen Anschlag, hier konnte man einfach eine Reihe mit der Kontrastfarbe stricken und aus den anderen Rändern wurden Maschen aufgenommen, an den Eckpunkten  jeweils zwei Maschen zusätzlich aus einer herausgestrickt. 
Dann beginnt das Abketten,  3  Maschen werden zusäztlich durch die Aufstrickmethode aufgenommen, dann
* 2  Maschen rechts gestrickt,  2 Maschen rechts verschränkt zusammengestrickt, diese 3 entstandenen Maschen zurück auf die linke Nadel gegeben
und das wiederholt man bis zum Schluss noch 3 Maschen übrig sind, die mit dem Anfang der I-Cord vernäht werden. Das Garn für die I-Cord sollte etwas fester und dicker sein, ich habe das gleiche Material benutzt, 4-fädige Sockenwolle und mit doppeltem Faden gestrickt.



Das ergibt dann einen Kantenabschluss, den ich sicher noch häufiger stricken werde, nach dem Blocken liegt das Rechtsgestrick, das sich ja sonst gern einrollt schön plan.


Kommentare:

  1. Die Jacke sieht sehr schön aus. Den I-Cord-Abschluss mag ich auch sehr, und ich wende ihn auch häufig an. Er ist auch sehr praktisch.

    Viele Grüße
    Jinx

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Jacke, super Farbe, so frisch und lebendig. Danke auch für die nützlichen Tipps. Kann ich gut brauchen, die Jacke für meinen Mann soll einen I-Cord-Abschluss beim Einnähen des RVs bekommen (so: http://www.youtube.com/watch?v=RnNFOQucals). Leider gibt es hier aber keinen "Nadelfänger", so dass das noch bis Dtld warten muss. Viele Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe das Video auch schon mal gesehen, meinst Du nicht, dass man das gleiche Ergebnis auch mit einer einfachen kleinen Häkelnadel erzielen kann, Fummelei scheint es mir auch mit dem Knitpicker zu sein?
    LG
    maliz

    AntwortenLöschen