Sonntag, 21. Oktober 2012

Musterstück







Für eine Freundin, die noch nie gewebt hatte, habe ich kürzlich eine kurze, schmale Musterkette aus Nialin auf meinen kleinen Louet W 70--Tischwebstuhl aufgezogen. Irene wollte gern sehen, wie ein einfaches Köpermuster entsteht und ich wollte ausprobieren, wie sich die Ripskante verweben lässt, die ich im Vävmagasinet 1/11 auf Seite 52 an einem Handtuch gesehen hatte.





Obwohl ich mir beim Ablängen der Kettfäden keinerlei "Gestaltungsgedanken" gemacht hatte, sondern einfach so drauflos geschärt habe, ist ein erstaunlich nettes, etwas breiteres Band entstanden, das meine Freundin dann selbst abgewebt hat.






Kommentare:

  1. Oh, ist das hübsch! Kennst du eigentlich das Buch "Prehistoric Textiles" von E.J.W. Barber" Da geht es um Weben (plus etwas Spinnen und Färben) von der Steinzeit bis zur Eisenzeit. Superinteressant. LGs, Petra P.S. Was ist es denn?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, kenne ich leider nicht, gibt es offenbar noch antiquarisch aber für verdammt viel Geld. Muss ich mal in der Bibliothek gucken.

      Auf Deine Frage, was es denn nun ist, kann ich nur sagen, eigentlich nix, nur ein Musterstück aber Irene wird es vielleicht als kleines Band brauchen können.

      Mit Dank für den Tipp und vielen Grüßen
      maliz

      Löschen
    2. Günstig erhältlich und zugänglicher, weil weniger wissenschaftlich ist "Women's Work" von derselben Autorin. Eines meiner Lieblingsbücher, die ich regelmäßig wieder lese. Viele Grüße, Petra

      Löschen
    3. Sieht interessant aus, bei Amazon konnte man etliche Seiten ansehen, habe es mir nach Deutschland bestellt.
      Besten Dank und viele liebe Grüße
      maliz

      Löschen
  2. Hallo Maliz,

    ich habe eine Frage zu dem Muster, im VÄV 1/11 ist auf Seite 52 auch ein Aufhängeband beschrieben, die Anzahl der Kettfäden ist angegeben. Meine Frage: krieg ich das mit 2 Schäften auf den Bandwebstuhl hin? Ich habe einfach keine Idee, kann es mir nicht vorstellen in welcher Reihenfolge die Kette eingezogen werden muss. Kannst Du mir da einen Tipp geben? Bei mir hakt es. Vielen Dank, liebe Grüße Ellen
    lnwdesign@t-online.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ellen,
      In der Väv geht es ja um zwei Bändchen. das kleine Bild unten zeigt ein längsgestreiftes Band, ich vermute aber, Du möchtest das Karoband machen.

      Dazu mußt Du im Bandwebstuhl die Farben alternierend in die Litzen fädeln, genau wie es in der Einzugspatrone als "KANT I RIPS" zu sehen ist.

      Allerdings beginnst Du mit 1 türkisfarbenen Faden in Schaft 1 und 1 türkisfarbenen in Schaft 2, das wird der Rand.
      Nun folgt 1 heller Faden in Schaft 1 und ein dunkler Faden in Schaft 2, das insgesamt 5 mal.
      Jetzt wechselst Du die Farben, also 1 dunkler in Schaft 1, 1 heller in Schaft 2, das wieder 5 mal, damit sind Deine 20 Musterfäden verbraucht.
      Nun kommen wieder die 2 türkisfarbenen Randfäden je in Schaft 1 und 2 und das wars.

      Wenn Du jetzt webst, möglichst mit der Farbe der Randfäden und dabei ja die Kette zusammenziehst, so dass ein Kettrips entsteht, wie es beim Bandweben üblich ist, bildet sich das Karomuster, weil in einem Teil der Kette nur die hellen und im anderen Teil nur die dunklen gehoben bzw. gesenkt werden.

      Viel Glück und liebe Grüße
      maliz

      Löschen
  3. Hello there,
    That loom looks familiar! Thanks for the good word about the loom and you are so right about it. I think it will be an awesome workhorse for me.
    Have a great day,
    Judy

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Marliz, ich könnte jetzt so einen Louet W70 Webstuhl mit 8 Schäften Handhebel, relativ günstig erwerben. Könntest Du mir dazu raten? Wie standfest ist er? Wie leicht läßt sich der Gatterkamm bewegen, er wird ja quasi geschoben. Ich bin noch ziemlich am Anfang meiner Webkarriere. Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine,
      der Louet W70 hat über die Jahre einige Änderungen erfahren. Meiner stammt von ungefähr 1981. wie du siehst, hat er eine Hängelade und ursprünglich war er mit Kunststofflitzen und einem Kunststoffkamm ausgerüstet. Ich habe ihm später ein Untergestell, Texolvlitzen und normale Kämme verpasst. Der W 70 ist nicht mein Lieblingswebstuhl, ich finde dass sich die Kette nicht gut spannen lässt. Ich kann aber überhaupt nichts über die Nachfolgemodelle sagen, die unter den Namen Kombo und Jane verkauft wurden. Falls es sich bei deinem tatsächlich um den W 70 handelt, wundert es mich, dass er eine Gleitlade hat, ist die selbstgebaut? Meines Wissens gab es die erst bei späteren Modellen. Ich habe noch nie mit Gleitlade gewebt, kann also auch dazu leider nichts sagen. Mein Lieblingswebstuhl bei den Hebelwebstühlen ist der Victoria von Glimåkra. Hier gibt es einen Post dazu http://strick17.blogspot.se/2015/11/glimakras-victoria-webstuhl.html
      Mit vielen Grüßen
      Marlies

      Löschen
  5. hallo Marlies, danke erstmal für Deine ausführlichen Berichte.
    Ich habe ihn bisher nur auf Bildern gesehen, deshalb dachte ich, die Lade sei zu schieben. Ich mache mich mal schlau.
    So einen Glimakra Victoria hätte ich neulich in Schweden fast gekauft. War einen Ticken zu spät :-( Mein Bruder wohnt in der Nähe von Alvesta nicht weit von Växjö. Da schaue ich dann mal weiter. Noch eine Frage: wann und wo ist die Messe Väv nächstes Jahr in Växjö? Ich kann nicht darüber finden. Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es wunderbar, dass die nächste Webmesse in Växjö sein wird, wir wohnen nur 75 km weit davon entfernt :-)
      Guck mal hier: http://www.svenskavav.com/
      21.-23.9.2017, der kommerzielle Teil, also Verkauf von Garnen usw. wird in der sog. Tipshallen, einer großen Sporthalle, sein, alle anderen Ausstelluungen mitten in Växjö, wohl an verschiedenen Orten. Wenn dein Bruder hier in Schweden wohnt, würde ich dir auf jeden Fall raten, nac einem Webstul über Blocket.se zu suchen, hier gibt es immer wieder sagenhaft günstige Angebote.

      Löschen
    2. hallo Marlies, danke für den Link. Und ja, mein Bruder schaut schon auf Blocket für mich :-) Ich habe fest vor, zu der Messe zu gehen. Vielleicht treffen wir uns ja :-) Gruß Christine
      und den Louet nehme ich dann nicht. Ich suche noch weiter. Im Moment habe ich einen Ashford mit 8 Schäften ausgeliehen, aber ohne Tritte. Ich glaube, weben mit Tritten macht mehr Spaß.

      Löschen