Samstag, 20. Oktober 2012

Herbstspaziergang





Strahlender Sonnenschein und Pilze im eigenen Garten, das lud ein zu einem Herbstspaziergang mit der Möglichkeit im Wald vielleicht noch weitere zu finden aber kaum waren wir gestartet, bezog sich der Himmel und die Sonne guckte nur noch selten zwischen den Wolken hervor.





Trotzdem wurde es ein schöner Rundgang über die Pythagoras-Brücke, eine den Virserumsån überspannende Holzbrücke, ging es in Richtung Dansö und über Kvillemåla zurück nach Hause.




Recht beeindruckend fand ich einige Gebäude, so dieses typische Schwedenhaus in untypischem Blau oder einen Schuppen mit  ungewöhnlicher Regenrinnenlösung.




Mitten im Wald trifftt man plötzlich man auf die Schienen der alten Schmalspurbahn, die seit 1878 ursprünglich von Västervik über Hultsfred und Virserum bis Växjö führte. Heute reichen die Schienen nicht mehr bis Växjö. Die Strecke zwischen Åseda und Virserum wurde aber in diesem Sommer im Rahmen des 100jährigen Jubiläums dieses Streckenabschnitts mit den alten Schienenbussen wieder befahren und zwischen Hultsfred und Västervik gibt es von Juni bis September regelmäßige Verbindungen. 
Einige Strecken kann man auch vom Bahnhof Virserum aus im Sommer mit Draisinen befahren.








Eßbare Pilze haben wir leider nicht gefunden, dafür dieses verwunschene kleine Haus am Wegesrand.






Schließlich erreichten wir Kvillemåla Kvarn, eine Mühle, die seit 1895 in Betrieb war und später  von 1936 an bis immerhin noch 1950 der Stromerzeugung diente und in dieser Zeitspanne die östlichen Vororte von Virserum mit Elektrizität versorgte.










Hier das Mühlengebäude von hinten gesehen, der alte Mühlenkanal ist nunmehr ausgetrocknet aber direkt hinter der alten Anlage rauscht der Virserumsån, der ihn ehemals gespeist hat.




Durch das sommerliche Hochwasser hat sich viel Treibholz zwischen den Bäumen verfangen. 




 Oberhalb der alten Mühle fließt das Wasser viel ruhiger.




Obwohl die Tür zu diesem Erdkeller leicht offen stand, habe ich mich nicht getraut reinzugucken.





Und auch das gibt es in Virserum: Guerilla gardening auf ungenutzten Flächen in Flussnähe.








 


Die Sonnenschirme werden weggepackt, der Sommer ist zu Ende.







Kommentare:

  1. danke Marlies für die schönen Bilder. Auch wir waren bis eben draußen im Garten und haben diesen nun "fast" winterfest gemacht. Trotzdem hoffen wir noch auf ein paar schöne Tage.
    Euch ein schönes WE
    lg Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Scheint ja zu klappen mit den schönen Tagen, wir haben gerade draußen Kaffee getrunken.
      LG

      Löschen
  2. Schönen Dank fürs Mitnehmen auf den schönen Spaziergang.

    Liebe Grüße, einen sonnigen Sonntag, Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Sonnenwünsche, den ganzen Vormittag hat sie immerhin geschienen. :-))

      Löschen
  3. Tolle Bilder! Wir kommen gerade vom Bergischen, sind 14 km gewandert und haben viele Pilze gesehen. Akku unplugged.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das blöde Handy schreibt was es will, hat mich in Akku umbenannt.allu

      Löschen
    2. Gut zu wissen, anonym weil unplugged hätte ich Dich sonst nicht erkannt.

      Löschen