Sonntag, 10. März 2013

Stickutmaning März

Die Strickherausforderung für den Monat März hat mit Farbe zu tun, wir sollen etwas in einer Farbe stricken, die wir normalerweise nicht mögen

Ich musste da gar nicht lange überlegen, knallrot, orange und gelb sind Farben, mit denen ich wenig anfangen kann. Ich erinnere mich zwar, dass gelb meine Lieblingsfarbe war, als ich noch klein war, aber spätestens mit Einsetzen der Pubertät wurde blau mein absoluter Favorit. Dabei ist es auch geblieben, blau in allen Schattierungen, als türkis ins grünliche gehend und als lila ins rötliche. Grundsätzlich kann man sagen, dass ich die kalten Farben lieber mag als die warmen. Bei den roten Farbtönen ist es deshalb meist die Pinkskala, die ich benutze.


Diese beiden Knäuel in apfelsine (Regia 4-fädig) und orange (Opal Sockewolle) sind übriggeblieben, als ich die Inka-Jacke nach Marianne Isager auf der Strickmaschine gestrickt habe. Wie man sehen kann, ist sie mittlerweile und endlich fast fertig. Ich muss noch den Reißverschluss einsetzen und dann das Halsbündchen annähen. 




Die Strickherausforderung kam mir also wieder einmal gerade recht. Ich werde ein Paar Pulswärmer im Estonian Fishtail Pattern aus dem Garn stricken. Dieses einfache Farbmuster hat keine Spannfäden und durch die diagonale Rippe, die beim Stricken entsteht, zieht sich das Strickstück gut zusammen. Daher wurde es in Estland auch häufig als Bündchenmuster für Handschuhe und Socken verwendet.



Wer mehr über Strickmuster aus Estland wissen möchte, dem kann ich das Buch Folk Knitting in Estonia von Nancy Bush empfehlen.  Es ist 120 Seiten stark und 1999 bei Interweave Press erschienen.



Nancy Bush beginnt mit einer kleinen Einführung in die Geschichte Estlands und der estnischen Volkskultur.



Es folgen Erklärungen einiger spezieller Stricktechniken und dann genaue Anleitungen für 6 Paar Fingerhandschuhe, 10 Paar Fausthandschuhe und 9 Paar Socken.
Wer sich für das Stricken von Spitzentüchern interessiert, wird hier nicht fündig,  diese Anleitungen gibt es in dem Buch Knitted Lace of Estonia, geschrieben von der gleichen Autorin.


Bei den oben abgebildeten Handschuhen kann man das Bündchen im Fischschwanzmuster ganz gut erkennen.



Für meine Pulswärmer habe ich 54 Maschen mit Nadelstärke 3 angeschlagen und alle 4 Reihen die Farbe gewechselt.
Es gibt zwei verschiedene Varianten des Musters, die sich aber kaum unterscheiden.
In beiden Fällen muss sich die Maschenzahl durch 6 teilen lassen, dann strickt man entweder

*2 M re, Umschlag, 2 M re, 2 M rechts zusammen*  
                            oder 
*2 M re, Umschlag, 2 M re, 2 M links zusammen*

Diese Abfolge wird jeweils einfach immer wiederholt, dabei können Farben natürlich beliebig eingesetzt werden.



Kommentare:

  1. Das Muster gefällt mir gut aber die farben sind auch nicht mein´s. Warme Farben kann ich nicht ab. Einige Eifrige Verkäuferinnen wollen mich da immer reinstecken weil ich wohl der typ. Herbsttyp wäre.
    Dabei bin ich Frühling, Herbst macht mich blos depressiv.
    Werde ich mal nachstricken da ich ja jetzt weiß wo ich das Muster finde.
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Kombination kann eine warme Farbe ja durchaus ganz schön sein, an der Jacke gefallen mir die beiden herausstechenden Töne z.B. sehr gut.
      LG
      maliz

      Löschen
  2. Die Farben sind schon die Härte! Aber für Pulswärmer toll. Und die Jacke ist der absolute Knüller! Könntest du sagen, wieviel Stunden du gebraucht hast? Und ist das schwierig mit den verschiedenen Farben? Viele Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich finde ich, dass das Grelle der beiden Orangetöne durch das Zusammenspiel im Muster etwas gedämpft wird und ich kann mir die Dinger ganz gut vorstellen, wenn sie als kleiner farbiger Rand hervorblitzen, wenn man sie z.B. zu etwas Grauem trägt.
      Mit Grüßen
      maliz

      Löschen
  3. Noch vergessen: Ich habe mal so eine Farbberatung bekommen und bin Sommer. Die Beraterin sagte, die meisten Mitteleuropäer sind Sommer oder Frühling. Und es werden viel zu viele als Herbst eingestuft, weil sie sich die Haare rot färben. Dabei entscheidet sich der Typ an der Hautfarbe, nicht an der Haarfarbe. Nur so. Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und jetzt habe ich vergessen, deine Frage nach der Strickdauer der Jacke zu beantworten. Das eigentliche Stricken ging superschnell, sie ist mit der Maschine gestrickt. Tatsächlich sitze ich aber schon seit Monaten an dem Teil, das hängt damit zusammen, dass ich lange nicht mehr mit der Strickmaschine gearbeitet hatte und vieles erst einmal wieder falsch gemacht habe. Man muss sich gut konzentrieren und sollte dann auch dranbleiben, sonst geht zu vieles schief, das habe ich leider nicht beachtet. Ich habe zwischen dem Stricken der einzelnen Teile jeweils viel zu viel Zeit verstreichen lassen, weil ich mich nicht richtig rantraute, beim nächsten Mal wird das besser.

      Löschen
  4. Das Muster muss ich unbedingt mal ausprobieren! LG Ate

    AntwortenLöschen
  5. Du hast leider nicht geschrieben, on du den Umschlag aus der Vorrunde verschränkt abstrickst oder so, dass ein Loch entsteht. Wenn ich die letzten beiden Maschen rechts zusammenstricke, ist es dann richtig, dass die linke dieser beiden dann oben zu liegen kommt beim gemeinsamen Abstricken? LG Ate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich stricke den Umschlag nicht verschränkt ab und ich habe noch nie darauf geachtet, welche der beiden Maschen oben liegt, es erscheint mir aber logisch, dass es die linke ist.
      Es gibt sicher verschiedene Möglichkeiten, du kannst doch einfach mal versuchen, was passiert, wenn du den Umschlag verschränkt abstrickst, vielleicht ergibt sich ein interessantes leicht modifiziertes Muster.
      LG
      maliz

      Löschen
  6. What a beautiful fabric, beautiful book the actual Sami patterns?
    Regards, Alida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks, Alida!
      When I´m looking at the latest post in your blog, I suppose that you like the warm orange colours better than I do :-)
      Greetings
      maliz

      Löschen
  7. Hallo Maliz,
    Deine Jacke ist total schön geworden, so richtig zum hineinkuscheln.
    Die Handstulpen gefallen mir auch sehr gut, besonders die Farben. Ich liebe die warmen klaren Farben.
    Viele liebe Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist doch irgendwie gut, dass die Menschen unterschiedliche Vorlieben haben, wie langweilig sähe sonst alles aus.
      Mit lieben Grüßen
      maliz

      Löschen
  8. hej Marlies,
    das ist eine tolle Jacke geworden und ich liebe auch blau/grün in allen Schattierungen, aber trotzdem werden die Pulswärmer sehr schön
    lg Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Jacke ist ja leider noch nicht ganz fertig, es kommt noch das Einnähen des Reißverschlusses, ich hoffe, dass das gut klappt.
      Ich denke, solche Pulswärmer werde ich mir sicher noch mal in "meinen = unseren" Farben stricken.
      LG
      maliz

      Löschen
  9. Schöne Farben:-) Auch das Muster gefällt mir gut. Vielleicht werde ich das ausprobieren.
    LG

    AntwortenLöschen
  10. Na ja, du weißt ja, für mich sind das die falschen Farben ;-)

    AntwortenLöschen
  11. The jacket is beautiful. I like the way you used the pattern and the colours. You'll wear this forever.

    AntwortenLöschen