Samstag, 2. März 2013

Sofakissen

Nicht nur beim Stricken, auch beim Weben macht mir das endgültige Fertigstellen am wenigsten Spaß, also schiebe ich diese Arbeit immer gern auf.


Jetzt sind die Kissen aber endlich fertig genäht.


Ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis, es gibt viele Variationsmöglichkeiten, alle uni, alle gestreift oder jedwede Kombination von beidem.


1990 habe ich schon einmal gestreifte Kissen für das Sofa gewebt. Es waren die drei Rosengang-Kissen hier auf dem Titelbild von Vävmagasinet. Das unterste schwarz-rote ist auf dem Bild etwas schlecht zu erkennen.
Ein paar Jahre haben wir sie gehabt, dann habe ich neue Kissen aus verschiedenen gekauften, schwarz-weißen Stoffen genäht.



Von meinen allerersten gewebten Sofakissen, habe ich auch noch ein Bild gefunden. sie sind Anfang der 80er Jahre entstanden.


Damals hat mein Mann die Sofas gebaut und ich habe den Bezugsstoff gewebt, in meinem alten Webbuch habe ich die entsprechenden Aufzeichnungen und Stoffproben gefunden.






Die Kissen hatten ein beigefarbenenes Alpaca-Wollgemisch in der Kette, geschossen habe ich mit Alpaca und Wolle in  Naturfarben, sowie handgesponnener Wolle, die ich zum Teil mit Cochenille gefärbt hatte.



 Alles ganz so, wie es sich in den 80ern gehörte.



Ich glaube, jetzt wird es tatsächlich Frühling, seit zwei Tagen haben wir Besuch von einem Entenpärchen.


Ganz in der Nähe liegt zwar der Dorfteich, den beiden scheint unser kleiner Gartenteich momentan aber besser zu gefallen.






Kommentare:

  1. Die sind schön geworden. Farblich gefallen sie mir sehr gut.
    Mir macht das Fertigstellen auch keinen Spaß. Fäden vernähen oder Säumen o.ä. ist einfach nur lästig.
    Ihr seid ja schon Schneefrei! Bei uns liegt er noch als sehr nasses Zeug rum.
    Die Wiese im Garten war noch nicht zu sehen

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Så vackra kuddar! Och vilken fantastisk liten damm ni har :-)

    AntwortenLöschen
  3. Deine neuen Sofakissen sind ein super schöner Hingucker auf dem schwarzen Sofa!

    AntwortenLöschen
  4. hej Marlies,
    das sind sehr schöne Kissen geworden und auf dem schwarzen Sofa stechen sie natürlich sofort ins Auge.
    lg Heike

    AntwortenLöschen
  5. Die Kissen sind toll und die Farben so frisch. Den Streifen bist du aber treu geblieben über die Jahre!! Die aus den 90ziger Jahren gefallen mir auch sehr gut.
    Viel Vergnügen beim Beobachten der Enten.... ist ja ein toller Ausblick.
    Liebe Grüsse
    Berni

    AntwortenLöschen
  6. Die sind echt schön geworden! Aber die alten mit ihrem Öko-Schick gefallen mir auch sehr. Hoffe, das Entenpärchen bleibt und brütet bei euch. LGs, Petra

    AntwortenLöschen
  7. Das mit den Stockenten finde ich prima. Bei mir haben mal welche im Blumenkasten in der 3. Etage gebrütet. Teich ist da entschieden besser. Wie schön, wenn die Küken auf dem Teich die Runden drehen und Du von innen im Sesselsitzend zusehen kannst. LG Ate

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Maliz,
    Deine neuen Kissen gefallen mir auch sehr gut, besonders die Farben:) Der Frühling ruft.
    Aber auf Deine Inkajacke bin ich ja sowas von gespannt. Besonders die Ausarbeitung. Vielleicht magst Du schildern, wie genau Du den Reißverschluss eingenäht hast?
    Viele liebe Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen
  9. Maliz, I found your blog by your comment on one of scandinavian weaving blogs (can't remember which one). I liked it and stayed :-)
    Thank you for visiting my blog.
    By the way - those pillows are fantastic. Beautiful colors.
    Lucyna

    AntwortenLöschen
  10. DANKE, TACK und THANK YOU für eure netten Kommentare!

    AntwortenLöschen
  11. Tja, so sahen meine Sachen damals auch aus. Aber schön wie frau sich doch entwickeln kann - es ist nie zu spät, neue Sachen auszuprobieren. Als ich zu Weben anfing wollte ich nie im Leben mit dünnerem Garn weben, als mit Cottolin. Deine neuen Kissen sind toll, genau meine Farben. Ich kann das gut verstehen ich webe auch lieber als Sachen fertig zu montieren.
    Viele Webgrüße aus Schweden

    Marianne

    AntwortenLöschen