Samstag, 1. September 2012

Plastikstrick



Aus Plastiktüten werden farbenfrohe Futterale fürs Handy, kleine Mäppchen und stabile Einkaufstaschen.
Wie man das macht, zeigt Annika in ihrem Blog Greitzan. Jetzt wollte ich es auch einmal auszuprobieren und siehe da, es funktioniert bestens.





Ich habe eine kleine H&M Tüte nach Annikas Anleitung in 1 cm breite Streifen geschnitten, 38 Maschen mit Nadelstärke 3 angeschlagen und glatt rechts losgestrickt.
Natürlich rutscht das Plastikmaterial nicht sonderlich gut auf dem Metall der Nadeln, durch einen einfachen Trick kann man trotzdem problemlos arbeiten, ich steche die Nade in jede Masche zuerst von vorn ein, dadurch wird sie etwas gelockert und läßt sich dann rechts gut  abstricken.





Sehr weit hat meine kleine Tüte leider nicht gereicht aber immerhin habe ich jetzt eine Maschenprobe. Von nun an werde ich Tüten sammeln und mir überlegen, in was ich sie verwandeln werde.


Kommentare:

  1. Hej Maliz! Visst är det Kurt och Rune på banderollerna! Jag skrev lite mer om baggarna i inlägget så titta in igen om du vill.
    Hälsn från Sticka på landet

    AntwortenLöschen