Samstag, 8. September 2012

Musterstricken mit der Knittax automatic



Im März habe ich zum ersten Mal meine alte  Knittax Automatic vorgestellt, sie wieder ans Stricken gebracht und einen Karius darauf verfertigt.



Gestern habe ich  nun endlich einmal die Mustermöglichkeiten mit den beiliegenden Musterrädern ausprobiert.




Die 5 Räder bringen jeweils eine Nadel in Ruhestellung, sie sind nach der Anzahl ihrer großen Zähne benannt.

Rad 1 hat einen großen Zahn und selektiert jede 12. Nadel
Rad 2 hat zwei große Zähne und selektiert jede 6. Nadel
Rad 3 hat drei große Zähne und selektiert jede 4. Nadel
Rad 6 hat sechs große Zähne und selektiert jede 2. Nadel
und
Rad 4 mit den vier großen Zähnen, wird benutzt, wenn jede 2. Nadel beim Stricken ausgelassen werden soll, z.B. um dickere Wolle zu verstricken.







Um die Rädchen auszuwechseln, hebt man einfach die sogenannte Musterautomatic aus dem Schlitten.


Dann wird das gewünschte Rädchen mit seiner Achse unten in das Lager gesteckt.



Beim Wiedereinsetzen der Musterautomatic müssen sich die beiden kleinen Ablese-Fensterchen auf der Musterautomatic und auf dem Schlitten gegenüberstehen.



Das Fenster auf dem Schlitten gibt die Maschenweite an, diese wird mit dem großen äußeren Stellrad reguliert.

Durch Drehen des kleinen Stellrads bedient man die Musterautomatic, die Zahlen in diesem Fensterchen geben dabei an, welche Nadel  als erste in Ruhestellung gebracht wird, gezählt wird von der ersten Nadel aus, die in Strickstellung steht. Ob man die obere Zahl oder die untere einstellt hängt von der Strickrichtung ab, die durch die Pfeile angegeben ist.
Nur bei Rad 1 ist die Zahleneinstellung von 1-12 möglich, Rad 2, das nur jede 6. Nadel selektiert kann auch nur von 1-6 eingestellt werden und entsprechend sieht es bei den anderen Rädchen aus,  Rad 3 ist von 1-4 einstellbar und die  Räder 4 und 6 nur von 1-2.


Hat man das passende Rädchen eingesetzt und die entsprechende Zahl eingegeben, hält man den  Musterknopf eingedrückt und schiebt den Schlitten über die Nadeln.
Je nach ausgewähltem Muster strickt man dann eine bis mehrere Reihen ohne Tastenbetätigung.  Das untere Bild zeigt, dass hier die linke Rückholtaste eingedrückt wurde, die die selektierten Nadeln wieder in Arbeitsstellung bringt.




Durch unterschiedliche Betätigungskombinationen von Musterknopf, Rückholtaste rechts bzw. links und auch der beiden Nadelheber rechts und links vom Griff lassen sich bestimmt ungemein viele verschiedene Muster erzeugen.


Rechte Seite




Linke Seite


Ich habe mich darauf beschränkt, sechs der im Anleitungsheft gezeigten Muster auszuprobieren. Einige haben eine bessere Wirkung auf der links, andere auf der rechts gestrickten Seite, daher habe ich jeweils beide abgebildet.







Muster 1 
gestrickt mit Rad 1 und der Zahleneinstellung 1-12, wodurch der  Mustermaschenversatz erzeugt wird.








Muster 2
gestrickt mit Rad 2 und abwechselnd der Zahl 3 und 6







Muster 3
zweifarbig, auch mit Rad 2 gestrickt  und der Zahleneinstellung 1 bis 6







Muster 4
Gestrickt wird mirt Rad 3, hier als Beispiel einmal die genaue Anweisung:

1. Alle Nadeln in Strickstellung , Schlitten rechts, Zahl 2 einstellen, Mustertaste drücken, 
    1 Reihe stricken.
2.  2 Reihen stricken ohne Tastenbetätigung.
3.  Schlitten steht links, linke Rückholtaste drücken, 1 Reihe stricken, Rückholtaste lösen
4.  2 Reihen stricken
5.  Wiederholung der Schritte 1-4







Muster 6
Gestrickt mit Rad 4, hier wird zusäztlich der nachlaufende Nadelheberknopf betätigt, d.h. hochgezogen.







Das Beispiel 5 aus dem Anleitungsheft habe ich nicht gestrickt, da hier nur mit jeder 2. Nadel gearbeitet wird und ich das nicht ohne weiteres  mit meinem fortlaufenden Musterlappen machen konnte. Stattdessen habe ich das oben links abgebildetete sog. "Parallelo-Muster ohne Zusatzgerät" noch ausprobiert.







Muster 7
gestrickt mit Rad 4, hier wird zusätzlich der Klinkenausschalthebel, der sich rechts seitlich am Schlitten befindet, in Richtung der Nadelfüße gestellt, eine weitere Kombinationsmöglichkeit zur Mustererzeugung.













Kommentare:

  1. Schöne Swatches hast du da gemacht - bin gespannt, was draus wird. Alles über die Maschine ist aber chinesisch für mich :-) LGs, Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,ich habe mir grade vor ein paar Tagen eine Knittax automatic2 im Internet gekauft, die ist aber leider ohne Bedinungsanleitung.Suche jetzt für diese Knittax automatic2 eine Bedinungsanleitung. Können Sie mir helfen? Oder haben Sie ein Tipp wo ich fündig werden könnte. Anbei meine Mailadresse Schmeterling@web.de Über eine Antwort von Ihnen Würde ich mich freuen.Vielen Dank im voraus Karolina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Maliz,
    vielen Dank für Deine Beschreibung, hat schon sehr geholfen:)
    Ich habe nun gleiche Frage wie oben Karolina - wäre es möglich, die Anleitung irgendwie zu bekommen oder zu kaufen (als PDF, oder Fotokopie, ...)?
    Vielen lieben Dank im Voraus, meine mail ist aigoh777@gmail.com
    Lieben Gruß,
    Jemmy

    AntwortenLöschen
  4. Hallo ich bin aus Argentinien, und ich habe zwei Maschinen knittax s7 ahce s9s von über 40 Jahren, den Austausch von Wissen quiesiera ysi man, sie würden mich zu informieren, wie man Schläge für Maschinen und Teile zu bekommen, und Maschinen für neue sanchezsilvia_301@hotmail.com Dank Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Micaela,
      leider werden die Maschinen ja nicht mehr hergestellt. Ersatzteile bekommt man also nur gebraucht. Wenn ich etwas ersetzen müsste, würde ich bei www.ebay.de gucken.

      Löschen
  5. Ich habe bei Ebay Kleinanzeigen Anleitungen für meine Knittax S7 gefunden. Bekommt man als CD oder als Datei, beides zum Ausdrucken für knapp 14,-- Euro. Es sind Ausdrucke von den Originalanleitungen.

    Viele Grüße
    Anne-Sabine

    AntwortenLöschen