Samstag, 29. September 2018

Hammer-Hilfe

Den Tipp habe ich aus einer Facebook- Gruppe, die sich mit  Ridgid Heddle Looms beschäftigt.


Nun habe ich es schon drei Mal gemacht und bin wirklich begeistert, wie gut sich eine Schalkette, mit Hilfe eines Hammers, auf einen Webrahmen aufziehen lässt.


Ich benutze einen Fäustel, der 1,25 kg wiegt, hänge ihn einfach unten in die Schlaufe der Kette ein und binde die Kette nahe am Griff mit einem Hilfsfaden ab.


Weil ich keinen ausreichend langen Tisch habe, ziehe ich die Kette erst über den Boden und wenn der Hammer vom Boden abheben will, lege ich ihn auf meine Webbank und ziehe ihn über deren Länge weiter.


Die Eitorfer Webrahmen haben, genau wie die Webrahmen von Kircher, an Kett-und Warenbaum recht hoch herausstehende hölzerne Zahnreihen. Bei meinen größeren Webrahmen habe ich diese abgesägt und durch Anlängerstäbe- und schnüre ersetzt.
Meine kleineren Rahmen habe ich unverändert gelassen, hier decke ich die hohe Kante mit preiswerten chinesischen Bambus-Platzdeckchen ab, auch das funktioniert sehr gut.



Die Kette des Schals - 4 Fäden/cm - ist aus Aldi-Sockenwolle, die orangefarbenen Ränder sind Reste unifarbener Sockenwolle und für den Schuss hatte ich noch Reste marineblauer Sockenwolle von Regia. 





Kommentare: