Montag, 19. Dezember 2011

Wir geben nicht auf.

"Vi börjar om igen. Vi ger oss inte"  Lars Gustafsson




Die neue Zungenöffnerbürste hatte ich installiert aber noch  immer  zeigte meine Netzreihe  Lücken am Hauptbett.
Nachdem mir einige Mitstrickerinnen des  Forums Stricknetz
gute Tipps gegeben hatten, habe ich dann mindestens einen halben Tag an der Maschine rumgebastelt und dabei eine Menge zur Feinjustierung sowie der Betten als auch der  Nadeln zueinander gelernt.
Eine recht gute  Anleitung mit Bildern gibt es dazu übrigens auf einer englischen Ebay-Seite:

Um sicher zu gehen, dass nun alles klappt habe ich dann auch noch die Nadelsperrschiene des Hauptbettes neu aufgepolstert, obwohl sie eigentlich noch kaum beansprucht worden war, seit ich sie nach dem Kauf der KH 890 im März erneuert hatte.

Genützt hat das dann leider alles nichts, die Netzreihe wurde sogar noch lückenhafter abgestrickt!
Aber - wie Lars Gustafsson es in seinen Romanen formuliert: "Wir fangen noch einmal an. Wir geben nicht auf." wollte ich mich nicht geschlagen geben.
Ich habe mir noch mal den Abstreifer ganz genau angesehen und dabei bemerkt, dass eins der kleinen Bürstchen völlig von einem Metallteil verdeckt war, das ganze Kunststoffteil saß schief im Verbindungsbügel und diese  kleine Bürste konnte dadurch  gar nicht tätig werden. 

 Das Bild hier zeigt  das alte, ausbebaute Teil.

Wahrscheinlich kam die Fehlstellung dadurch zustande, dass das Metallteil, an das die Zungenöffnerbürste angeschraubt werden muss leicht verzogen ist. Mit einem kleinen Stückchen Streichholz, dass mein Mann dann unter das zu niedrig liegende Ende geklemmt hat, konnte ich dann überprüfen, dass der Fehler gefunden war und ich konnte meine erste schöne 1x1-Rippenprobe abstricken.

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch!! Ich hab so mitgefiebert. Freut mich, dass der Fehler gefasst wurde :D

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich bin auch wirklich froh, dass es geklappt hat, hätte mich doch sehr geärgert, wenn ich da ein kaputtes Doppelbett gekauft hätte. Jetzt müssen wir nur noch das Streichholzstückchen durch was Permanentes ersetzen.

    AntwortenLöschen