Dienstag, 21. März 2017

Fallmaschen - Loop




Als ich neulich in dem uns nächstgelegenen Wollgeschäft war, hing dort ein interessanter Rundschal, dessen Muster komplizierter aussah als es zu stricken war.


Gestrickt war er aus nur einem Knäuel Tinto von Lana Grossa bestehend aus 45 % Alpaca, 40% Wolle und 15 % Nylon, Lauflänge 190 m pro 50 g.


140 Maschen werden mit Nadelstärke 6 angeschlagen und dann strickt man 1 Runde rechts und 1 Runde links.


Das ergibt dann das kraus gestrickte Maschenbild.


Ist die Wolle fast aufgebraucht, beginnt man mit der Abnahmereihe. Die erste Masche wird fallengelassen, dann werden 4 Maschen abgekettet, 5 Luftmaschen gehäkelt und wieder *1 Masche fallengelassen, 5 Luftmaschen gehäkelt und 4 Maschen abgekettet* 
bis alle abgekettet sind und das Garn fürs Abketten und Häkeln hoffentlich gereicht hat.
Weil ich mir nicht so ganz sicher war, hatte ich vorsichtshalber in die Fallmaschen einen "Rettungsfaden" eingezogen.


Sie wären aber wohl nicht von alleine weggelaufen, ich musste die Maschen in den Reihen einzeln auflösen.


Der fertige Coil ist 13 cm breit und hat einen Umfang von 104 cm.






Mittwoch, 8. März 2017

Nochmal



Der Schal aus dem blauen Farbverlaufgarn, das ich mir vor zwei Jahren aus Holland mitgebracht hatte, ist fertig.


Das einzige Knäuel, das ich besaß, hat genau für Kette und Schuss gereicht,  nichts ist übriggeblieben und die Farbverteilung, die sich zufällig ergeben hat, gefällt mir sehr gut.



Das hat mich dazu veranlasst, sowas nochmal zu machen.


Dieses Mal verwende ich ein sehr buntes Garn von Rico Design, superba poems. 
Auch dieses 100 g - Knäuel hat eine Lauflänge von 420 m.


Die einzelnen Farbabschnitte sind bei diesem Garn nicht so lang, so dass sich schmalere Streifen ergeben haben.


Mal sehen, wie dieser Schal aussehen wird.